Französische Frauen kennenlernen

Französische Frauen sind seit Jahrhunderten für Stil, Schönheit und Charme durchaus bekannt.
Sie treten elegant auf und wirken dabei zeitgleich eher jugendlich.
Doch daneben begeistern sie die Männer natürlich auch mit ihrem Charakter,wodurch viele diese Frauen gerne einmal kennenlernen möchten. In unserem Test hat sich InternationalCupid als bester Anbieter herausgestellt um Frauen aus Frankreich kennenzulernen.

 

Das Aussehen ist der erste Eindruck

Attraktivität sowie elegante Outfits werden den Franzosinnen oft zugesprochen.
So kann selbst ein Freizeitoutfit aus Blazern,Kostümen oder schönen Kleidern bestehen, welche jedoch oft nicht zu kurz sind.
Mit einem schicken und anmutigen Stil werden diese Frauen von den Männern gerade so bewundert.
Der Kleidungsstil ist daher sehr weiblich, aber das Makeup dezent und die Nägel manikürt.
Zusätzlich haben französische Frauen eine gewisse Natürlichkeit an sich und oft dunkle, glanzvolle Haare.
Viele wirken noch sehr jugendlich, sind zudem eher schlank und zierlich.
Ihre Gesichtszüge sind eher zart und da sie begehrt werden möchten, achten sie sehr auf ihre Gesundheit.

Hat eine Franzosin bestimmte Erwartungen an den Partner?

Vor allem die Familie hat eine sehr große Bedeutung für eine Franzosin, weswegen Du als ihr Partner zuverlässig und vor allem fürsorglich sein.
Zusätzlich sollte der Mann eine Stütze sein und gleichzeitig viel Liebe schenken können.
Geborgenheit ist nämlich genauso wichtig wie das Gefühl einer Familie.
Wenn Du also die Aufmerksamkeit einer französischen Frau erregen möchtest, dann bringen dich Charakterstärke, eine humorvolle und kreative Art sowie emotionale Stabilität in dieser Hinsicht weiter.
Genau diese Eigenschaften haben einen sehr hohen Stellenwert bei den Franzosinnen. Ein Sixpack oder Geld liegt dabei gar nicht Mal so hoch.
Trotz alledem kann es sich positiv auf das Gesamtbild, was sie von einem Mann haben wird, auswirken.

Frauen aus Frankreich treffen – Das sollte berücksichtigt werden

Es ist gut immer möglichst direkt zu sein und auf den Punkt zu kommen, statt um den heißen Brei herum zu reden. Genau das mögen französische Frauen nämlich.
Ewiger Augenkontakt ist dabei nicht das Ausschlaggebende, sondern eher Männer, die direkt eine Unterhaltung anfangen können.
Direkt die Initiative ergreifen und mit einem Lächeln auf die Frau zugehen, ist dabei die beste und vor allem einfachste Methode.
Nur keine Hemmungen haben, denn Franzosinnen lieben es Gespräche zu führen und daher sollte der Mann dementsprechend nicht so schüchtern sein.
Sicher kostet es am Anfang etwas an Überwindung, aber es lohnt sich, wenn man dadurch schließlich näher an seine Traumfrau herankommt.
Vor allem sprechen französische Frauen nicht unbedingt gerne andere Sprachen, weswegen es auch ganz hilfreich wäre, wenn Du dich in Französisch ein wenig auskennst.
Aller Anfang ist schwer, doch ein paar einfache Sprüche können nie schaden und sind meist einfach zu erlernen.
Wird die Frau in anderen Sprachen angesprochen, kann es sein, dass sie dann gar nicht erst reagiert und stur bleibt.
Am besten ist es daher auch mit Humor zu punkten, da französische Frauen eher offen gegenüber dem Leben sind. Sie sehen das alles eher unkompliziert, weswegen sie für Witze auch zu haben sind.
Zuspät kommen sollte beim ersten Treffen auch nicht zu ernst genommen werden, denn französische Frauen lassen sich eben gerne Mal Zeit.

So ticken französische Frauen

Wichtig ist natürlich auch zu wissen, wie Franzosinnen charakterlich drauf sind, um sich gegebenenfalls anzupassen und herauszufinden, ob es überhaupt so passt.
Zuallererst wirken diese Frauen eher sehr entspannt, was auch am harmonischen Familienleben liegt.
Daher wollen sie auch eher Männer haben, die das Leben genauso locker sehen, aber sich auch verbal durchsetzen können.
So ist in jeder Situation auch klar, wie Frauen mit Frieden überhaupt kommunizieren.
Daneben sind sie zuversichtlich und entschlossen, sind aber auch ziemlich höflich, was vor allem an der französischen Sprache liegt.
Eben jene Höflichkeiten werden in Beziehungen und unter Fremden ausgetauscht.
Da sie sehr kommunikativ sind, nehmen sie gerne immer wieder an Diskussionen teil und sind in der Hinsicht offener als die Deutschen.
Nur eine ausgeglichene Frau kann nämlich ebenso eine gute Mutter sein. Das ist eines der Mottos in Frankreich, was hier eher weniger der Fall ist.
Auch wenn Franzosinnen ihre Kinder sehr lieb haben, so gehen sie trotzdem gerne ihren Hobbys nach, um so ein Gleichgewicht finden zu können.
Dies macht sie nicht nur äußerlich gesünder, sondern auch innerlich ruhiger.
Gar kein so schlechter Ansatz, selbst wenn es zunächst eine Umstellung für den Mann sein wird.
Man gewöhnt sich schnell daran und kann sogar von der Kultur der Franzosinnen sogar noch etwas lernen.
Ohnehin solltest Du dich neben der Sprache noch mit anderen Dingen beschäftigen,die ebenso im Leben der französischen Frau eine große Bedeutung haben.
Es kann nicht schaden, denn so lernt man wieder etwas Neues dazu und kann besser miteinander umgehen.