Italienische Frauen kennenlernen

Italienische Frauen sind für ihre verführerischen Reize bekannt und ziehen damit viele Männer in ihren Bann. Wer solch eine Südländern verführen möchte, der benötigt jedoch mehr, als nur ein gutes Aussehen. Italienerinnen sind bei einem Mann neben dem Aussehen nämlich auch an einer ansprechenden Persönlichkeit interessiert, die mit ihren Traditionen im Einklang steht. In unserem Test hat sich InternationalCupid als bester Anbieter herausgestellt um Frauen aus Italien kennenzulernen.

 

Italienische Frauen kennenlernen – so funktioniert‘s

Der erste Schritt, bevor du das Herz einer Italienerin erobern kannst, ist, sie zunächst einmal zu treffen. Auch wenn Italien nicht soweit weg von Deutschland ist, ist es auch hierzulande möglich, eine Vielzahl an italienischen Frauen zu begegnen, ob auf der Arbeit, in Cafés oder bei öffentlichen Veranstaltungen. Du solltest wissen, dass Italienerinnen, wie viele andere südländische Frauen auch, eine offenherzige Art besitzen und demnach gerne mit anderen Menschen ins Gespräch kommen. Du musst dich demnach nicht fürchten, diese Frauen anzusprechen, sofern du respektvoll dabei bist. Du hast auch die Möglichkeit in der Zeitung eine Annonce zu stellen, in der du speziell nach einer italienischen Frau suchst.

 Italienische Frau erobern mit dem perfekten Profil

Eine weitere Möglichkeit ist es, Italienerinnen über das Internet kennenzulernen. Heutzutage kannst du dabei zu Dating-Apps greifen oder die Frauen direkt über die sozialen Netzwerke kontaktieren. Auch Partnervermittlungen stehen zur Auswahl. Egal, wofür du dich entscheidest, wichtig hierbei ist der erste Eindruck. Wenn du dich beispielsweise bei einer Dating-App registriert, solltest du nicht nur ein ansprechendes Profilbild besitzen. Achte zudem darauf, dass dein Profil alles über dich preisgibt, was das andere Geschlecht interessieren könnte. Kein Detail ist dabei uninteressant, da du nicht weißt, was bei der Frau gut ankommt. Italienerinnen bevorzugen generell Männer, die eine Nähe zur Familie schätzen. Viele italienische Frauen kommen nämlich aus einer größeren Familie und sind es demnach auch gewohnt, bis ins hohe Alter mit Familienmitgliedern in einem Haus zu wohnen. Viele kümmern sich auch später um ihre Großeltern, die dann gemeinsam im Haus wohnen.

Woran lässt sich eine Italienerin erkennen?

Italienerinnen besitzen das typische südländische Aussehen. Die meisten haben langes dunkles Haar, braune Augen und einen sonnigen Teint. Aber auch ihre Aura ist insgesamt sehr verführerisch und so kleiden sie sich meist besonders sexy. Es sollte dir somit, vor allem in Deutschland, nicht schwierig fallen solch eine südländische Schönheit auf den ersten Blick zu erkennen. In Deutschland gibt es aber auch eine Vielzahl an italienischen Restaurants, in denen du natürlich Italienerinnen begegnen kannst. Diese Restaurants sind aber auch eine ideale Wahl für ein erstes Date. Dadurch kannst du der Frau zeigen, dass du ihre Kultur und ihre Speisen schätzt. Zudem ist es auch nicht ungewöhnlich, wenn du bereits nach kürzester Zeit ihre Familie kennenlernst. Dies ist bei Italienern kein Zeichen für eine sehr ernste Beziehung, wie dies bei Deutschen der Fall ist. Sie stehen ihrer Familie einfach sehr nahe.

So kannst du eine Italienerin für dich gewinnen

Italienischen Frauen kommt es bei einem Mann vor allem auf seine Persönlichkeit an. Auch wenn das Aussehen wichtig ist, wünschen sich die meisten Frauen aus diesem Land einen Mann, der sie genauso verführen kann, wie sie ihn. Dies bedeutet zwar nicht, dass du dich gleich wie ein Italiener benehmen solltest, da sie durchaus die deutschen Reize schätzen. Es ist jedoch wichtig, dass du eine offene und aufregende Persönlichkeit besitzt. Du solltest keinesfalls zu schüchtern sein und auch nicht davor zurückschrecken, der Frau zu sagen, was du magst. Italienische Frauen lieben nämlich auch willensstarke Männer, die sich von niemandem etwas sagen lassen. Häufig werden diese Männer als Machos bezeichnet. Es geht jedoch darum, dass du weißt, was du willst und es dir holst und dich nicht von anderen Menschen herumschubsen lässt. Eine starke Persönlichkeit ist somit das Wichtigste für Italienerin.

Eine Hochzeit mit einer Italienerin

Auch wenn es sich bei Italienern genauso wie bei Deutschen um Europäer handelt, sind die Traditionen bei einer Hochzeit teilweise sehr unterschiedlich. Zunächst einmal sind bei einer italienischen Hochzeit viel mehr Gäste anwesend, da die meisten große Familie besitzen und jedes Familienmitglied bei der Hochzeit einladen. Weiterhin wird auch für eine Vielzahl an kulinarischen Speisen gesorgt. Italiener kochen nämlich nicht nur gerne, sondern sind auch große Genießer. Was die Dekoration und das Kleid betrifft, gibt es hier kaum Unterschiede zu einer deutschen Hochzeit. Außerdem ist es den meisten Italienerinnen auch nicht zwangsläufig wichtig, dass sie in Italien heiraten. Eine Ausnahme gilt dann, wenn die Familie eventuell nicht anreisen kann. Dann könnte es durchaus sein, dass sie darauf bestehen, dass du und deine Familie für die Hochzeit eventuell nach Italien reist.