thaifrau heiraten kosten

Thailändische Frauen sind begehrt bei Männern aus den Industrienationen aus dem Westen. Diese asiatischen Frauen sind dafür bekannt, dass sie ihrem Mann ein wertvolles und schönes Heim bereiten. Den Haushalt erledigen die Thaifrauen genauso mit Freude, wie auch die Erziehung der Kinder und auch arbeitsam sind die Thaifrauen. Was also spricht aus der Sicht von einem Mann dagegen eine Thailänderin zu heiraten? Auch das Aussehen der Thaifrauen ist fantastisch. Sie haben bis ins höhere Alter einen fantastischen Teint und eine Mentalität, die sie dafür geeignet macht sich überall anzupassen. Wie sieht es aber mit den Thaifrau heiraten Kosten aus? Was macht eine Thai-Hochzeit aus, vor allem wenn diese in der Heimat der Frauen stattfindet? Mit welchen Kosten musst du rechnen? Doch zunächst wird die Frage geklärt, ob eine Thaifrau auch die richtige für dich ist.

Aussehen und Stil

Thailand und seine Frauen fasziniert die westlichen Männer schon seit vielen Jahrzehnten was das Finden einer Frau angeht. Erst waren es die US-Soldaten, die während ihres Einsatzes in Laos im Laotischen Bürgerkrieg, der von 1963 bis 1975 tobte, dort eine Ehefrau oder eine Geliebte fanden. Thailand war damals der Ort, an dem sich die US-Soldaten von ihrem stressigen Einsatz im Nachbarland kurz erholen dürften. Das Aussehen der Thai-Damen faszinierte die US-Soldaten und später auch andere Männer aus westlichen Ländern. Thailänderinnen sind zwar recht klein von der Körpergröße her, aber auch zierlich und sie haben immer ein Lächeln auf dem Gesicht. Typisch für das Aussehen einer Thaifrau sind die schwarzen, langen und glänzenden Haare. Die Hautfarbe ist braun und die Augen sind groß und schwarz.

Der Modestil der Thailänderinnen ist stark von der thailändischen Tradition geprägt. Enge Hosen sind nicht so der Kleidungsstil der Frauen aus Thailand. Dank passender Kleider sehen die Thailänderinnen aber sehr attraktiv und sexy aus. Allerdings sollte das Kleid nicht zu lang sein. Und auch große Taschen können Thailänderinnen nicht unbedingt am Körper tragen, weil diese viel zu groß aussehen. Grundsätzlich legt eine Thailänderin dabei sehr großen Wert auf Körperpflege, schminkt sich aber nur sehr dezent.

Charakter und Mentalität

Bevor du eine Thaifrau heiratest und dafür viel Geld ausgibst, solltest du prüfen, ob ihr der Charakter der Dame gefällt. Generell sind Thailänderinnen sehr natürlich und auch höflich, am Anfang aber eher zurückhaltend. Doch weitere typische Charaktereigenschaften einer Thailänderin wie Fleiß, Treue und vor allem Bodenständigkeit und Bescheidenheit sprechen für eine Beziehung mit einer Thaifrau. Diese Werte haben sich bei einer Frau aus Thailand nicht erst entwickelt, sie sind den Frauen als Wert schon von klein auf mit im Rahmen der Erziehung übermittelt worden. Wenn du eine Thaifrau erst einmal erobert hast, dann wird sie dir treu sein – bis in den Tod und darüber hinaus. Und du kannst in guten und in schlechten Zeiten auf sie zählen. Thailänderinnen sind leidenschaftlich und verständnisvoll, doch auch eifersüchtig.

Bevor du eine Thailänderin heiratest, solltest du dich natürlich mit einigen Gebräuchen des Landes vertraut machen. Hierzu gehört auch der traditionelle Gruß mit beiden Handflächen mit ausgestreckten Fingern, die in etwa der Brusthöhe angehoben werden. Gleichzeitig wird der Kopf in Richtung der Hände gesenkt. Toleranz, Gastfreundschaft und Freundschaft werden hiermit symbolisiert.

Kosten für die Hochzeit

Was erwartet man von dir, wenn du eine Thaifrau heiraten willst? Nun ja, das kann für dich zu einer finanziellen Bürde werden und vielleicht einem Hindernis. Denn du musst an die Schwiegereltern, also die Eltern der Braut, ein Brautgeld zahlen. Was nach dem Kauf der Frau aussieht bzw. sic anhört, ist es noch lange nicht. In Thailand wird das Brautgeld als eine Art von Absicherung für die Familie in Thailand gesehen. Denn in Thailand regeln das Überleben der Eltern im Alter die Kinder. Darüber hinaus hat die Familie über Jahre hinweg viel Geld in die Tochter investiert. So schlimm ist das gar nicht mit dem Brautgeld. Darüber hinaus ist es üblich Goldschmuck zu schenken an die Gattin. Das ist ein klassisches Brautgeschenk in Thailand. Wenn du in Thailand heiratest, zahlst du das Brautgeld in Anwesenheit des gesamten Dorfes an die Familie. Das Brautgeld ist aber keine Pflicht, wird aber gerne gesehen. Vielmehr zahlen viele Männer das „Brautgeld“ in Form von monatlichen Zahlungen, die an die Familie in Thailand überwiesen werden. Die Höhe dieser Beträge muss nicht zu hoch sein. Schließlich liegt es auch der Familie der Braut daran, dass du deine Familie gut ernähren kannst.

Es gibt natürlich noch andere Kosten, die bei einer Hochzeit mit einer Thailänderin auf dich zukommen. Hierzu gehören die Übersetzungskosten für die Formulare, die nötig sind, um die Thaifrau zu heiraten. Hierzu gehören vor allem Übersetzungen der Urkunden aus Thailand.